wahre Geschichten
Ein Brief an Lotte (Amelie-Lotta)
von ihrem Frauchen Maria
(1.10.2010)

Eine wunderschöne Liebeserklärung Maria, DANKE!!

Ein Brief an Lotte

Seit du bei mir bist, verliebe ich mich jeden Tag in dich erneut.
Wenn ich vertieft in meiner Arbeit bin und du um die Ecke kommst,
überkommt mich dieses wunderbare Gefühl.
So als würden Sonnenstrahlen meinem Bauch streicheln,
dann immer weiter den Hals hinauf wandern um vom Kopf aus,
meinen ganzen Körper zu wärmen.
Es fängt an, wenn meine Augen deine Gestalt erblicken.
Dein Gang gleicht dem einem süßen kleinen Wichtel.
Manchmal schaut es aus,
als ob du den Boden überhaupt nicht berühren würdest,
sondern flink über ihm zu mir gleitest.

Dann bemerke ich dein glänzendes Fell.
Egal wie du dich im Dreck wälzt, es glänzt immer wieder wunderschön.
Deine spitzen Öhrchen berühren die Sonne und deine Augen funkeln,
wie ein wertvoller Schatz, der doch für kein Geld der Welt zu haben ist.
Als nächstes entdecke ich dein schwarzes Näschen,
das sich frech in den Himmel hebt.

Tag für Tag begegne ich anderen Vierbeinern ,
Tag für Tag stelle ich fest, dass es keinem gelingt,
was dir gelingt.
Du bist so, als würde die Sonne nach einem dunklen,
langen Winter aufgehen.
Meine Welt beginnt in den schönsten Farben zu strahlen.
Jedes Mal frage ich mich, wie meine Welt ohne dich war?
Wenn ich müde oder traurig bin, schaue ich dich an und mir geht es wieder gut.
Ich erkenne alles in deinen Augen.
Sie strahlen glücklich und funkeln voller Tatendrang,
schauen mich morgens müde an ... und immer wieder fazieniert mich dieser Anblick.
Du kannst mit deinen kuller Augen spreche
ohne dass du reden kannst. Keiner kann so gut Gefühle ausdrücken
die sich nie in Worte fassen lassen würden.
Du kannst ganze Geschichten in Sekunden erzählen.

Ich möchte die Wärme deines zarten Fells fühlen,
deinen vertrauten Geruch einatmen,
mit meinen Händen durch dein seidenes Fell fahren.
Ich möchte dir etwas von diesem wunderbaren Gefühl zurückgeben,
das in mir ist.
Immer bist du da für mich und ich werde immer da sein für dich.
Nur noch einen Augenblick ... dann legst du dich unter meinen Nähtisch.
Ich arbeite weiter, ab und zu schau ich zu dir … ja, du bist hier.
Ab und zu hör ich deinen Atemzug und ich lächle vor mich hin und denke...

Was für eine Supernase:
Du bist Lucys Jungbrunnen, wenn sie knotterich da liegt,
Nathans Trostpflaster, wenn er ängstlich in die die böse Welt schaut,
Papas Kasper, wenn er müde von der Arbeit kommt ... und meine rezeptfreie Glücksmedizin ;o)

Bleib wie du bist, ein Engelchen mit einem B davor ;o)

Schön das wir dich haben, schön das es dich gibt!

------------------------------------------------------------------------------------



 
Geschichte von Amelie-Lottas Frauchen Maria

Es war einmal….

Lucy ist unsere Erste Dogge und auch noch aus einer nicht so tollen Zucht.
Lucy haben wir mit 8 Wochen zu uns in unser Rudel geholt. Sie war eine ängstliche und trotzdem rücksichtslose Dogge.
In ihrem Rudel hat sie die Anderen gemoppt, draußen hat sie sich sogar vor kleineren Welpen gefürchtet.
Sie war immer unnahbar und jegliche Prozedur (Ohren reinigen, Krallen schneiden…) wurde zur Herausforderung.

Ein Jahr später hat sich innerhalb 6 Monaten auf natürliche Weise unser Rudel leider um 2 Fellnasen verkleinert.
Mandy war damals schon 10 Jahre alt und konnte mit Lucy nicht standhalten.

Wir entschlossen uns,Nathan ein 6 Monate alter sehr ruhiger Doggebube zu uns zu holen.
Er hat Lucy die Welt des Miteinander spielen beigebracht, Lucy wurde offener und ausgeglichener.
Es war schön zu sehen dass wir ihr durch Nathan Lebensqualität gegeben hatten.
Sie hatte zwar mit kuscheln und schmusen immer noch nichts am Hut, dass war aber für uns ok.
Immerhin lies sie jetzt mehr zu, ab und zu kraulen war für sie auch schön, nur nicht übertreiben;o)

Vor einen halben Jahr kam Lotte, wie selbstverständlich zu uns…sie kam sah und siegte bei uns allen.
Lotte hat echt um Lucys Gunst gekämpft. Jegliches Knurren, weglaufen von Lucy hat Lotte nicht imponiert,
unbeirrt hat sie sich immer mehr ein Stück von Lucys Zuneigung geholt.

Wir hätten nie erwartet das Lucy stundenlang mit Lotte spielt und schmust. Die Beiden tun dass täglich,
Lucy fordert Lotte dazu auf und geniest es von ihr beknabbert zu werden und ist sehr vorsichtig mit unserer kleinen Maus.

Mittlerweile lässt Lucy sich von uns alles machen, egal ob Behandlungen beim TA oder Krallen schneiden angesagt ist.

Gestern ist etwas geschehen mit dem wir nie gerechnet hätte geschweige den erwartet.
Lotte legt sich abends wenn wir alle auf der Couch den Tag hinter uns lassen und ich meine Beine hochlege,
auf meinen Schoß zwischen die beiden Beine. Nathan liegt auf dem anderem Ende der Couch und unsere Lucy im Körbchen.

Gestern lief Lottchen noch herum und sammelte die Krümel von den Knochen die Nathan und Lucy verschlungen hatten auf.
Ich lag schon auf der Couch und wartete auf Lottchen…

Lucy schaut zu mir, stieg auf die Couch und drehte sich in Position. Sie legte sich so wie Lotte zwischen meine Beine und schaute zu mir zurück.

In dem Moment verliebte ich mich nach 6 Jahren erneut in unsere Lucy. Wie lange habe ich mir so eine Nähe gewünscht!

Lucy hat total entspannt bei (auf) mir gelegen. Lotte kam dazu und hat sich auch zu mir gelegt, meine Mädels lagen beide bei mir Popo an Popo…

Lucy lag so lange wie sie, diese für sie bestimmt nicht bequeme Stellung aushalten konnte, dann ging sie in ihr Körbchen.

Es war einmal eine Dogge die länger brauchte um sich fallen zu lassen…

Danke Lotte das du Lucy mir so nah gebracht hast, danke Lucy für diesen Moment!





Liebe Maria Danke für diese Geschichte !!

Was und Wo
 
Sie finden uns
unter
www.frenchmagic.de
Werbung
 
Wissenswertes
 
Sie finden uns ab sofort unter

www.Frenchmagic.de


Aktuelles
 
wir sind umgezogen... diese HP wird nicht mehr aktualisiert... ... ... ...
 







 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=